2. Februar 2017

Design-Trends: Das erwartet uns in 2017

2016 hielt designtechnisch, was es versprach – zahlreiche Neuerungen, die vor allem das Web-Design prägten. SVG und CSS3 machen Java Script-Anwendungen überflüssig. Long-Pager bringen den Nutzern die ultimative Web-Erfahrung direkt aufs Smartphone, ohne nerviges „Sich-durch-Klicken“ müssen. Präsentationstools wie Morph und Designer optimierten filmische Folienübergänge und der Dauerbrenner Flat Design findet sich in unterschiedlichsten Formen und Farben in sämtlichen Medien wieder.

Einige dieser Trends lassen auch auf Entwicklungen in diesem Jahr schließen. Die Wichtigsten möchten wir Ihnen im folgenden Artikel vorstellen und Ihnen damit auch Inspirationen für die moderne Gestaltung Ihrer Präsentationsfolien liefern.

Weniger ist mehr.

1.) Minimalismus

Einher mit den Trends für aussagekräftige Bilder und Symbole in Form von Icons, Schriften oder Emojis geht die Entwicklung hin zum minimalen Design. In einer Zeit der Informationsüberflutung ist jeder daran interessiert, seine Botschaft gezielt und klar zu vermitteln und dabei ausschließlich relevante Information aufzunehmen. Minimalistisches Design, das viele Ausprägungsformen hat, kann dabei helfen.

Einfach navigieren.

2.) Web-Design

In der Website-Gestaltung regieren 2017 überlappende Ebenen, starke Schattenwürfe und kontrastreiche, gezielt eingesetzte Farben. Was im Vorjahr begann, wird weitergeführt und perfektioniert. Schlichtheit navigiert – zwar wird viel gescrollt, aber nicht mehr viel geklickt. Eine übersichtliche Webseite ersetzt aufwendig gestaltete Navigationselemente: Zentrale Themen müssen gut auffindbar auf der Seite sichtbar gemacht werden. Ablenkungen in Form von Pop-ups, blinkenden Bannern oder Aniationen gilt es zu vermeiden.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

3.) Flat Design vs. Skeuomorphismus

Geschmäcker sind bekanntermaßen verschieden. Diesem simplen Grundsatz folgend lässt sich die Frage nach Flat Design oder Skeuomorphismus beantworten – was ist denn nun schöner? Das ist Ansichtssache! Beide Stile haben ihren Reiz. Besinnt sich das Flat Design bekanntermaßen auf Formen in einfachem Stil, stellt sich der Skeuomorphismus der Realität und versucht genauer, zumindest detailgetreuer und plastischer als das Flat Design, abzubilden. Aber auch eine Mischung der beiden Stile ist möglich. Man muss nur wissen, wie man sie am besten kombiniert und umsetzt.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

4.) Bilder und Designelemente

Bilder sprechen eine ganz eigene Sprache. Sie erzeugen Aufmerksamkeit, vermitteln Eindrücke und Gefühle, wie es mit Worten oft nicht möglich ist. Frische Perspektiven und lebendige Aufnahmen sorgen dafür, dass Produktfotos das Begehren von Kunden wecken. Mit Futter für das Auge Dinge vermitteln und verkaufen bleibt Thema – nicht nur mit Bildern, auch mit Icons und gezielt eingesetztem Text in ansprechender Schriftart. Schriftarten können dabei je nach Kontext dramatisch, verspielt oder strikt wirken.

Kein Schwarz-Weiß-Denken.

5.) Farben

Die Farben schaffen ihren Weg zurück ins Rampenlicht. Waren es in den vergangenen Jahren kühlere, schlichte, businesstaugliche Farben, geht der Trend hin zu mehr Wärme. Dabei müssen es nicht unbedingt knallige Töne, wie oft im Flat Design verwendet, sein. Vor allem Pastellfarben sind angesagt. Zwar sollte nicht bunt (im wahrsten Sinne des Wortes) mit Farben umherjongliert werden – stimmiges Mixen ist aber vollkommen in Ordnung und absolut am Zahn der Zeit. Das Farbforschungsinstitut Pantone hat „Greenery“ als Farbe des Jahres 2017 festgelegt. Der gelbgrüne Farbton wird mit Wachstum und Leben assoziiert und verleiht auch Präsentationsfolien eine frische Optik.

Sowohl Altbekanntes als auch die ein oder andere Neuerung werden uns in diesem Jahr erwarten. Wie Sie die Trends am besten in Ihre PowerPoint-Präsentation einbauen, hängt nicht zuletzt von Ihrer Corporate Identity ab. Gerne helfen wir Ihnen bei Ihrer Präsentationsgestaltung und halten Sie in unserem Blog auf dem Laufenden über wichtige Entwicklungen in diesem Jahr.

Check out the PresentationLoad PowerPoint Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.