Thomas Friebe
18. Februar 2014

Die Macht Ihrer Stimme bei Präsentationen

Die Wirkung der eigenen Stimme wird bei Präsentationen oft unterschätzt. In hohem Maße hängt die Glaubwürdigkeit und Überzeugungskraft des Präsentierenden vom gekonnten Einsatz der Stimme ab. Wichtig für Ihren Erfolg ist dabei, wenn Sie in einer Stimmlage sprechen, in der Sie von anderen als kompetent und souverän wahrgenommen werden. Mit den folgenden Tipps von Sprecher Thomas Friebe wird Ihre nächste Präsentation „stimmig“.

Finden Sie Ihre Komfortstimme!

Jeder Mensch ist in der Lage, leicht, mühelos und lange zu sprechen. Und zwar in seiner ganz bestimmten, eigenen Tonhöhe. In der Fachsprache heißt das „Indifferenzlage“. Sie liegt bei den meisten Menschen im unteren Drittel ihres Stimmumfangs. Nicht nur für Sie selbst ist diese Tonlage die angenehmste, sondern auch für Ihre Zuhörer.

Verlassen Sie die Komfortstimmlage und sprechen Sie sehr viel höher oder sehr viel tiefer, wirkt Ihre Sprechweise unecht. Zudem leiden nicht nur Ihre Stimmbänder, sondern auch Ihre Zuhörer. Aber keine Sorge, die leiden nicht lange, sondern schalten einfach ab. Und darunter leiden dann wieder Sie! Damit das nicht passiert, hier der schnellste Weg zu Ihrer Komfortstimme: „Mmmmhhhhmmmmm!“

Sprechen Sie laut ein zustimmendes „Mmhm“. Stellen Sie sich einfach vor, Sie Essen gerade, haben den Mund voll und werden gefragt, ob es schmeckt. Sie antworten freundlich nickend „Mmhm!“. Im Regelfall besteht dieser Zustimmungslaut aus zwei Tönen: Einem ersten, tiefen „Mmh“ und einem darauffolgenden etwas höheren. Verlängern Sie nun den ersten, tiefen Laut zu einem langgezogenen „Mmmmmmmmh“.

Je mehr in Ihrem Gesicht vibriert, desto besser. Ihre Komfortstimme zeichnet sich nämlich durch sehr viel Resonanz aus und ist daran zu erkennen, dass sich für Sie in dieser Sprechlage ein sehr angenehmes „komfortables“ Gefühl einstellt. Die meisten Menschen wundern sich dass Ihre Komfortstimme „ziemlich tief“ klingt. Das liegt daran, dass sie meist wesentlich tiefer als die mittlere Stimmlage, die, in der die meisten zu sprechen gewohnt sind, ist.

Mit „Mmhm“, Stimmvolumen, Präsenz und Rapport steigern

Die Komfortstimme zu „kultivieren“ und sie bewusst einzusetzen, ist anfangs etwas ungewohnt. Mit etwas Übung werden Sie aber schnell merken, dass Sie Ihr Stimmvolumen und damit Ihre Präsenz steigern. Um z.B. bei der Fragerunde nach Ihrer Präsentation ruhig und entspannt Ihre Komfortstimme einzusetzen, hilft es, wenn Sie der Person, die die Frage an Sie richtet, mit einem zustimmenden „Mmhm!“ entgegnen. Das schafft zum einen eine gute Verbindung zum Fragenden, Sie stellen also Rapport her, zum anderen bereiten Sie auf diese Weise auch Ihre Komfortstimmlage vor und können im Anschluss in dieser Tonlage antworten.

Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass eine ruhige, entspannte und tiefe Stimme Vertrauen, Seriosität und Kompetenz vermittelt.

Warten Sie nicht bis zu Ihrer nächsten Präsentation, sondern probieren Sie es gleich aus: Beim nächsten Telefonat, im Gespräch, einer Diskussion oder beim Einkaufen. Setzen Sie bewusst Ihre Komfortstimme ein und Sie werden sich wundern, wie anders (aber durchaus positiv) Sie von Ihren Mitmenschen wahrgenommen werden. Übrigens: Ihr Stimmvolumen – auch ein wichtiger Erfolgsfaktor in der Kommunikation – steigern Sie durch eine gezielte und tiefe Atmung. Aber das ist ein eigenes Thema…

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Freude bei Ihren bevorstehenden Präsentationen. Mit diesen Tipps performen Sie sicher überzeugend und „stimmig!“

Ihr

Sprecher Thomas Friebe


TFriebe_PortraitAutoreninformation:

Thomas Friebe ist einer der bekanntesten TV-Sprecher in Deutschland. Seine Stimme hören Sie bei „Wer wird Millionär?“, „Deutschlands Superhirn“, „Klein gegen Groß“ oder dem „ARD-Presseclub“. Zudem synchronisiert er Desmond Miles, den Helden aus den Blockbustergames von Assassin‘s Creed.

Als Coach verhilft er Führungskräften zu einem sicheren Auftritt. Da er selbst früher unter großer Mikrophonangst litt, hat er ein digitales Programm entwickelt, das Betroffenen dabei hilft, ihre Redeangst zu überwinden.

coach-friebe.de
Fotos: © Thomas Friebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *