24. Mai 2017

Informative Lernvideos erstellen – Interview mit Camtasia-Trainer Axel Becker

Axel Becker ist ein erfahrener Multimedia- und Screencasting-Spezialist. Sein Schwerpunkt liegt auf Coachings zur effizienten Nutzung der Videobearbeitungssoftware Camtasia Studio. Auch in der PresentationLoad Academy bietet er hierzu vom 13. – 14. Juni ein zweitägiges Training an (Jetzt Teilnahmeplatz sichern). Warum Camtasia ideal zum Erstellen von Lernvideos ist und wie sich die Software mit PowerPoint kombinieren lässt, erfahren Sie im folgenden Interview.

Herr Becker, können Sie uns Ihre Tätigkeit als Camtasia-Trainer kurz beschreiben?

Im Wesentlichen geht es darum den Teilnehmer/innen den schnellen Einstieg zu erleichtern und um das Vermeiden von typischen Anfängerfehlern im Bereich Lernvideos. Daher lernen die Teilnehmer/innen auch nicht nur die Bedienung der Software, sondern auch viele Inhalte rund um das Thema Screencasting. Ein Thema ist z.B. die Erstellung eines Skripts oder Storyboards, das für professionelle Lernvideos zwingend notwendig ist.

Einer Ihrer Schwerpunkte ist das Erstellen von Lernvideos. Was zeichnet Lernvideos aus und in welchen Bereichen werden sie eingesetzt?

Der Bereich Lernvideos hat sich in den letzten Jahren komplett gewandelt. War es vor ein paar Jahren in den Firmen noch „nice to have“ ist daraus ein „must have“ geworden. Sowohl Kunden, als auch Mitarbeiter erwarten heutzutage die Möglichkeit des Lernens durch Videos und andere elektronische Medien (Webinare, MOOCs, …). Eingesetzt werden die Videos in allen Bereichen. Zwei Beispiele: Ein großer Konzern führt eine weltweite Inhouse-Software-Lösung ein und erstellt dafür Einsteigerfilme, die – im Zusammenspiel mit Präsenzseminaren – (Stichwort: Blendend Learning) die schnelle Bedienung der Software ermöglichen sollen. Ein Mittelständler aus der Lebensmittelbranche dreht Videos zur Betriebs-Sicherheit und erweitert diese Videos mit Text und Grafiken. Zusammengefasst: Es gibt keine Branche, die nicht von Lernvideos profitieren könnte!

Warum sollten Nutzer gerade auf Camtasia setzen? Was sind die Vorteile gegenüber anderer Videobearbeitungssoftware?

Camtasia hat die richtige Mischung aus einfacher Bedienung und notwendigen Features um professionelle Lernvideos zu erstellen. Neben der Möglichkeit Videos mit Effekten, wie Callouts, Mauszeigerhervorhebung, Tastaturanschlägen, Scheinwerfern, Vergrößerungen, etc. zu versehen, ist es einfach Videos mit Untertiteln zu versehen, um sie auf Social-Media-Plattformen bereitzustellen.

Wie funktioniert das Zusammenspiel von PowerPoint und Camtasia?

Beim Installationsvorgang von Camtasia wird ein PowerPoint-AddIn mit installiert. Verwendet man dieses AddIn kann man – um nur einen Vorteil hervorzuheben – das Video später mit einem Inhaltsverzeichnis generieren und das Video sogar durchsuchbar machen.

Was genau lernen Teilnehmer in Ihrem Seminar „Informative Lernvideos erstellen“ bei PresentationLoad?

Jedes Lernvideo durchläuft 4 Phasen: Zuerst die Aufzeichnung des Bildschirms. Im zweiten Schritt wird das Video bearbeitet, also z.B. wird das Video geschnitten, die Sprachqualität optimiert, zusätzliche Effekte eingebaut. Dann erfolgt die Produktion in das benötigte Videoformat. Im letzten Schritt wir das Video verteilt, also beispielsweise auf eine der Video-Plattformen hochgeladen. Bei einigen bekannten Plattformen geschieht dies direkt aus Camtasia heraus über ein vorgefertigtes Produktionsprofil.

Neben diesen auf die Software bezogenen Inhalte, zeige ich den Teilnehmer/innen die Erstellung eines professionellen Skripts/Storyboards, die Auswahl der richtigen Technik (Mikro, Computer, evtl. Kamera, …), wie Lernvideos didaktisch richtig aufgebaut sein sollten und was generell im Produktionsprozess beachtet werden sollte.

Vielen Dank für das Interview!

Sichern Sie sich jetzt Ihren Teilnahmeplatz für das Seminar Informative Lernvideos erstellen mit Axel Becke:

>> Zur Seminarseite

Check out the PresentationLoad PowerPoint Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.