20. Februar 2017

Richtiges Managen der Präsentationszeit – So bleiben Sie in der Spur!

Eine Präsentation richtig zu gestalten kann ein schwieriges Unterfangen sein und muss mit Rücksicht auf viele Faktoren (Publikum, Zeitrahmen, Präsentationsumgebung etc.) unternommen werden. Wenn die Präsentation zunächst als Konzept und dann als fertige PowerPoint-Präsentation einmal steht, beginnt die eigentliche Herausforderung: Die Präsentation selbst.

Ein wesentlicher Faktor dabei ist die Einhaltung und perfekte Gestaltung der Präsentationszeit. Von Schule und Studium an flexible Rahmenbedingungen gewohnt, ist es für viele Berufseinsteiger schwierig mit festen Präsentationszeiten umzugehen. Gerade im Business-Bereich ist es allerdings entscheidend, bestehende Zeitvorgaben genau einzuhalten. Folgen Sie diesen einfachen Tipps um Ihre Präsentationszeit ideal zu gestalten.

  1. Das große Ganze im Auge behalten

Zeit pro Folie managen

Von Anfang an sollte die Präsentation als Gesamtes konzipiert werden. Beginnen Sie die Gestaltung mit einem handgezeichneten Plan, der die chronologische Abfolge Ihrer Folien abbildet. Notieren Sie sich zu jeder Folie die geplante, maximale Präsentationszeit. Markieren Sie die wesentlichen Punkte und versuchen Sie Folien zu streichen, die entbehrlich sind. Am Ende sollte eine stringente Linie stehen, in der jede Information einzigartig und wertvoll ist.

  1. Außenperspektive annehmen

Behandeln Sie sich selbst wie einen Außenstehenden. Denken Sie an die einzelnen Punkte Ihrer Präsentation und überlegen Sie sich, wie lange Sie brauchen um jeden Punkt ausreichend zu erklären. Verwerfen Sie diese Werte dann und überlegen Sie sich, wie lange ein Fremder ohne Ihre Vorkenntnisse und Hintergründe brauchen würde. Ziehen Sie die letzteren Zeiten als Richtlinie heran. So erlauben Sie möglichst viel Raum für Rückfragen.

  1. Umgebungs- und situationsbewusst präsentieren

Sie kennen sich selbst und Ihre Stärken am besten. Wann ist Ihr Energielevel am höchsten? Starten Sie stark oder brauchen Sie ein paar Minuten um in Fluss zu kommen? Dementsprechend sollten Sie auch Ihre Präsentation anlegen. Wer ist Ihr Publikum und wie ist der Rahmen Ihrer Präsentation? Wenn Sie am Abend des letzten Tages einer Konferenz präsentieren, müssen Sie z. B. auf ein müdes Publikum gefasst sein. Wenn Sie eine Konferenz einleiten, müssen möglicherweise erst Begriffsklärungen erfolgen. Planen Sie Ihre Präsentationszeit auch im Hinblick auf Ihre Umgebung sorgfältig. So geht Ihnen weder die Zeit noch die Puste aus.

Check out the PresentationLoad PowerPoint Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.