28. Januar 2015

Wie Sie spannende Präsentationen mit Metaphern gestalten

Laut Duden ist eine Metapher ein sprachlicher Ausdruck, bei dem ein Wort (eine Wortgruppe) aus seinem eigentlichen Bedeutungs-Zusammenhang in einen anderen übertragen wird, ohne dass ein direkter Vergleich die Beziehung zwischen Bezeichnendem und Bezeichnetem verdeutlicht.

Wie Metaphern wirken

Metaphern sind ein fester Bestandteil unserer Alltagssprache. Jeder von uns verwendet regelmäßig Metaphern, ob bewusst oder unbewusst. Versuchen Sie sich doch einmal, das Konzept der Zeit ohne Metaphern wie „Zeitfluss“ oder „Lauf der Zeit“ in Worte zu fassen – ein unmögliches Unterfangen.

Metaphern aktivieren beide Hirnareale und bleiben so langfristig im Gedächtnis des Rezipienten verankert. Sie gelten daher als eines der wirkungsvollsten Stilelemente, wenn es darum geht, Zuhörer von einer Botschaft zu überzeugen. So verwundert es nicht, dass Rhetorikprofis aus Politik und Wirtschaft in ihren Ansprachen auf die Wirkung von Metaphern bauen.

Im Rahmen einer Untersuchung der Reden hochrangiger Politiker fand man heraus, dass der als meisterhafter Rhetoriker geltende US-Präsident Obama in seinen Reden deutlich mehr Metaphern verwendet als andere Politiker. Wie Sie sehen, sind Metaphern mehr als nur ein einfaches Stilmittel. Warum sollten Sie also in einer Situation, in der Sie Menschen von etwas überzeugen müssen –im Rahmen einer Präsentation etwa – auf den Einsatz eines so mächtigen Hilfsmittels verzichten?

Bilder im Kopf

Manchmal lassen sich komplexe Sachverhalte einfacher unter Zuhilfenahme einer Metapher erklären. Metaphern sind sehr leicht verständlich. Sie erzeugen direkt Bilder in unserem Kopf. Bei uns bewirkt das Kopfkino mehr, als permanente Überforderung mit komplizierten Phrasen. Sinnvoll gewählte Metaphern sind daher ein mächtiges Werkzeug, wenn es um das Vermitteln komplexer Ideen oder den Verkauf eines Produkts oder einer Idee geht.

Der Einsatz von Metaphern lässt Bilder in den Köpfen der Zuschauer entstehen. Eine bildhafte Sprache ist erwiesenermaßen sehr eindringlich, der Mensch neigt zum Denken in Bildern. Bedienen Sie sich einer Metapher, wird sich diese tiefer und nachhaltiger bei Ihrem Publikum einprägen als eine bloße Aufzählung nüchterner Fakten.

Metapher Bild PowerPoint Präsentation

Sie erreichen sogar, dass Ihr Publikum sich mit der Metapher gedanklich auseinandersetzt und darüber nachdenkt. Denn all Ihre Aussagen sorgen bei Ihrem Publikum für Zustimmung oder Ablehnung. Ihre Aussage wird also geprüft und entweder für gut befunden oder abgelehnt. Für einen Vortrag bedeutet dies, dass sich Ihr Publikum aktiv mit den Inhalten Ihres Vortrags auseinandersetzt, anstatt sich passiv „berieseln“ zu lassen.

Metaphern im Rahmen eines Vortrags einzusetzen ist also sinnvoll. Übertreiben Sie es jedoch nicht: Ein bis zwei bildstarke Metaphern reichen aus, um die wichtigsten Thesen eindrucksvoll zu unterstreichen und bei Ihrem Publikum in Erinnerung zu bleiben.

Bessere Präsentationen

Das Potenzial von Metaphern in Präsentationen ist also groß. Nutzen Sie daher, wenn möglich, Metaphern in Ihren Präsentationen. Dabei können Sie Ihrer Phantasie weitestgehend freien Lauf lassen oder sich von bekannten Beispielen inspirieren lassen. Dazu anbei eine kleine Auswahl an bekannten Metaphern aus unserem Alltag:

  • „Bulle und Bär“ – steigende bzw. sinkende Aktienkurse
  • Die „Unsichtbare Hand“ – für die Selbstregulierung des Marktes
  • „Auf den Zahn fühlen“ – für die Bereitschaft, unangenehme Fragen zu stellen
  • „Zahlenfriedhof“ – ein unübersichtliches Wirrwarr an Zahlen
  • „Nägel mit Köpfen machen“ – ein Projekt oder eine Aufgabe ans Ziel bringen
  • „Sisyphusarbeit“ – eine vermeintlich sinnlose Tätigkeit

 

PowerPoint Metapher Grafiken Gipfel erreichen

Gerade beim Vermitteln komplexer Sachverhalte können eigene Metaphern Ihrem Publikum dabei helfen, abstrakte Begriffe und Zusammenhänge besser zu verstehen und so dem roten Faden Ihrer Präsentation besser zu folgen. Versuchen Sie sich doch einmal an ein paar eigenen Metaphern – Sie werden sehen, dass es gar nicht so schwer ist.

Wenn Sie über den Einsatz von Metaphern in Ihrer nächsten Präsentation nachdenken, sollten Sie einen Blick in unseren Shop werfen. Dort finden Sie liebevoll gestaltete Sinnbilder und Metaphern für den Einsatz in einer PowerPoint-Präsentation.

Bilder: PresentationLoad
Check out the PresentationLoad PowerPoint Shop

Join the conversation! 2 Comments

  1. The you have is very useful. The sites you have referred was good. Thanks for sharing…

    Antworten
  2. Top Beitrag!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.