20. März 2013

Besser präsentieren: Aufmerksamkeit ab der ersten Minute

Die Aufmerksamkeit der Zuhörer von der ersten Minute des Vortrags an gewinnen – das ist das Ziel eines jeden Referenten und eine Kunst für sich. Wir sind der Frage auf den Grund gegangen, wie Sie dem Einstieg Ihrer Präsentation das gewisse Etwas verleihen, um Ihr Publikum von Beginn an mitzureisen.

Hier sind 7 Tipps, mit denen Sie den Einstieg Ihres Vortrags aufwerten können.

1. Beginnen Sie Ihren Vortrag mit etwas Unerwartetem: einer Anekdote, einer verblüffenden Aussage oder einer Frage. Natürlich sollten diese für Ihren Vortrag von Bedeutung sein. Beispiel: „Haben Sie sich je gefragt, …?“ – Für was Sie sich auch entscheiden, Sie werden durch einen außergewöhnlichen Start direkt die Aufmerksamkeit des Publikums auf Ihr Thema lenken.

2. Starten Sie Ihre Rede, indem Sie ein aktuelles Ereignis oder eine Neuheit aufgreifen. Ob neueste Erkenntnisse („Gestern sind die Studienergebnisse erschienen …“) oder Infos, die Ihr Publikum auch gehört hat („Im Radio heute Morgen …“) – ein aktueller Bezug weckt das Interesse und zeigt, dass Sie up to date sind.

3. Gewinnen Sie die Aufmerksamkeit Ihres Publikums mit einem zunächst rätselhaft erscheinenden Bild: Stellen Sie darauf beispielsweise zwei Objekte gegenüber und fragen Sie, was diese beiden miteinander gemein haben. Die Lösung ergibt sich natürlich erst aus Ihrem Vortrag.

4. Bleiben wir bei der Bildsprache: Beginnen Sie Ihren Vortrag mit einer Metapher. Das spricht direkt die Vorstellungskraft Ihrer Zuhörer an und steigert das Interesse an Ihrem Thema. Metaphern eignen sich sehr gut, um komplizierte Sachverhalte verständlicher zu erläutern.

5. Sie können Ihren Vortrag auch provokant beginnen. Legen Sie nach Ihrer provokanten Aussage ein paar Sekunden Pause ein, damit Ihre Worte wirken. Anschließend können Sie die Provokation abschwächen und zu Ihrem Thema überleiten. Unterlassen Sie persönliche Provokationen Ihres Publikums oder allzu aggressive Seitenhiebe auf Ihre Konkurrenten – das bringt nur negative Emotionen hervor.

6. Sie mögen es cineastisch? Wir sind alle Augenmenschen. Lassen Sie Ihr Publikum an Ihrer Leidenschaft teilhaben und beginnen Sie Ihren Vortrag mit einem kurzen Film von maximal 5 Minuten Länge. Stellen Sie im Anschluss daran Fragen an das Publikum und kommen Sie direkt zu Ihrer ersten These.

7. Steigen Sie mit einem Zitat ein und stellen Sie den Bezug zu Ihrem Thema her. Die Worte bedeutender Persönlichkeiten, können Ihren Aussagen mehr Wert und Autorität verleihen. Die Wirkung von Zitaten ist vielfältig – sie können uns bspw. zum Schmunzeln bringen, motivieren aber auch zum Nachdenken anregen.

Bonus-Tipp: Wenn Sie vor Führungskräften vortragen, sollten Sie schneller zum Punkt kommen. Reden Sie nicht lange um den heißen Brei herum, sondern konfrontieren Sie Ihre Zuhörer bereits in den ersten Minuten mit Ihrer Hauptthese. Da Führungskräfte oft einen straffen Zeitplan haben, werden sie es Ihnen danken.

Check out the PresentationLoad PowerPoint Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.