Presenter Coach für PowerPoint
3. Juli 2019

Künstliche Intelligenz in PowerPoint? Der Presenter Coach kommt.

Microsoft fügt PowerPoint ein neues Feature hinzu: Presenter Coach. Dabei handelt es sich um einen auf künstlicher Intelligenz basierenden Assistenten, der Anwendern dabei helfen soll, ihre Fähigkeiten als Vortragende zu schulen. Die Erweiterung soll diesen Sommer vorerst nur auf Englisch und für die Web-Version von PowerPoint zur Verfügung gestellt werden. Eine sukzessive Erweiterung auf den Desktop und mobile Geräte sowie in weitere Sprachen soll folgen.

Unterstützung beim Üben und KI-gestützte Analysen

Für die perfekte Präsentation ist vor allem eines wichtig: Übung! Dieser Ansicht ist auch Microsoft, weshalb der Anbieter diese Erweiterung zu PowerPoint hinzufügt. Presenter Coach kann für Probedurchläufe eines Vortrags aktiviert werden und gibt Sprechern unmittelbares Feedback zu ihrer Präsentationstechnik.

Die künstliche Intelligenz analysiert den gesprochenen Vortrag über das Computermikrofon und gibt ad hoc Tipps, wenn der Sprecher einige typische Fehler begeht.

Das Programm ist etwa in der Lage, häufige Probleme wie schnelles Sprechen, Stottern, das Einsetzen von Füllwörtern (z. B. „Ahh“ oder „Aaahmm“) und Schimpfwörtern zu identifizieren und aufzuzeigen. Es bemerkt auch, wenn man von den Folien abliest, anstatt frei zu sprechen. Zudem verfolgt der Presenter Coach das Ziel, diskriminierende oder politisch inkorrekte Begriffe zu erkennen und durch inklusive Begrifflichkeiten und geschlechtergerechte Sprache zu ersetzen. Die Grundlage für die Verbesserungsvorschläge, die durch das Programm geliefert werden, sind wissenschaftliche Studien und Feldstudien, die Microsoft für diesen Zweck durchführen ließ.

Der Presenter Coach: ideal zum Üben von Präsentationen

Auswertung via Dashboard

Am Ende des Probelaufes erstellt Presenter Coach eine Zusammenfassung, die Auskunft über die Stärken und Schwächen des Sprechers gibt. In einem übersichtlichen Dashboard werden Analysedaten zum Tempo, der Einsatz von Füllwörtern und -phrasen, die Sprecherdauer etc. dargestellt.

Der Presenter Coach spricht auch Empfehlungen aus, in welchen Bereichen man lieber noch etwas mehr üben sollte. Durch das Feedback der künstlichen Intelligenz können Vortragende auf einen Blick erkennen, welche Aspekte ihrer Präsentationstechnik noch verbessert werden sollten.

Mit dem KI-Coach in vertrauter Umgebung lernen

Präsentationen und Vorträge halten zu müssen ist für viele Menschen sehr nervenaufreibend. Eine neutrale Perspektive auf die eigene Performance zu erhalten, und das in einer gesicherten Umgebung, macht den Presenter Coach dementsprechend attraktiv. Mithilfe der Erweiterung kann man, ohne sich vor anderen bloßstellen zu müssen, effektiv an den eigenen Fehlern arbeiten und ein besserer Vortragender werden. Die künstliche Intelligenz läuft außerdem nicht Gefahr, sich durch eine verzerrte Wahrnehmung täuschen zu lassen. So kann der Vortragende stark faktenbasiert an sich arbeiten. Ein Zugang, der ein richtiges Coaching zwar bestimmt nicht ersetzen, sehr wohl aber wertvoll ergänzen kann.

Verfügbar mit “PowerPoint for the Web” ab dem Sommer

Laut Ankündigung Microsofts soll der Presenter Coach schon bald in PowerPoint for the Web als Teil von Office 365 verfügbar sein. Wer also insbesondere als Präsentator in englischer Sprache seine Fähigkeiten auf die Probe stellen möchte, bekommt schon bald die Möglichkeit dazu. Wir sind in jedem Fall gespannt, welche Entwicklung dieses Tool noch nehmen wird.

Check out the PresentationLoad PowerPoint Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.