18. Februar 2016

Presentation Watch #5

Erfahren Sie heute Wissenswertes für Ihren nächsten PowerPoint-Vortrag: wie Sie auf beeindruckende Art die nächste Folie aufrufen können, welcher Präsentationstyp Sie sind und wie Ihr Publikum das Gesagte ideal verinnerlichen kann.

– Ihre Gesten können jetzt beim Folien-Vortrag eine noch größere und vor allem konkretere Wirkung erzielen: Die Android-App Swoosh ermöglicht es Ihnen, Präsentationen durch Handbewegungen zu bedienen. Wischen Sie im Sichtfeld Ihres Smartphones nach links, erscheint die nächste Folie, eine Handbewegung nach rechts öffnet die vorherige. Dieses Tool funktioniert mit vielen gängigen Präsentationssoftwares wie PowerPoint, Keynote, Prezi, Slidely, Emaze, Acrobat-Reader und Google-Drive-Präsentationen und kostet 2,18 Euro im Google Play Store. Weitere technische Details hat Kim Rixecker zusammengefasst.

– Es gibt nicht nur richtiges und falsches, gutes und schlechtes Präsentieren, es gibt auch persönliche Eigenschaften, die verschiedene Vortragsstile bedingen. In seinem Artikel Which Of These 4 Presentation Styles Do You Have? bestimmt Mark Murphy vier Grundtypen von Vortragenden, die sich jeweils durch einen eigenen Präsentationsstil auszeichnen: den Wissenschaftler, den Geschichtenerzähler, den Vollender und den Regisseur (auf Englisch: the Data Scientist, the Storyteller, the Closer, the Director). Mit einem kurzen Quiz können Sie einschätzen, welcher Präsentationstyp Sie sind. Neigen Sie dazu, Ihr Publikum über Emotionen oder durch Fakten zu überzeugen? Folgt Ihre Präsentation einer linearen Struktur oder springen Sie flexibel zwischen einzelnen Topics hin und her? Wer seinen Vortragsstil kennt, ist näher am Ziel, die jeweiligen Adressaten optimal zu erreichen und für sich einzunehmen.

gedanke

– Malen Sie sich aus, wie Sie eine aufwendige Präsentation halten, auf die Sie sich stunden- oder sogar tagelang vorbereitet haben, und anschließend herausfinden, dass Ihr Publikum nur einen kleinen Bruchteil des Inhalts behalten hat. Diese Vorstellung ist nicht nur erschreckend, sondern auch wahr: Diverse Studien belegen, dass der durchschnittliche Zuhörer bis zu 90 Prozent des Gesagten schnell wieder vergisst. Mithilfe von Erkenntnissen aus der Neurowissenschaft erklärt Nick Morgan in How To Craft An Unforgettable Presentation, wann und warum wir vergessen und wie man dem Vergessen vorbeugen kann. Zudem stellt Morgan einige Techniken vor, die erwiesenermaßen der Hörerschaft dabei helfen, sich an wesentlich mehr Inhalte aus Vorträgen zu erinnern.

Check out the PresentationLoad PowerPoint Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.