28. Februar 2013

Rhetorik Tipps: Wirkungsvoll vortragen und präsentieren

Im Alltag reden wir meist, ohne näher darüber nachzudenken. Doch wie steht es um unser Rhetoriktalent bei Vorträgen? Da gerät so mancher ins Stottern. Diese Tipps helfen Ihnen, ein besserer Redner zu werden.

Rhetorik – Redekunst, die überzeugt

Wer beruflich viel sprechen muss und regelmäßig z.B. Business-Präsentationen vor größerem Publikum hält, sollte möglichst fit sein in Rhetorik. Die Redekunst genießt seit der Antike einen hohen Stellenwert und hat bis heute nichts von ihrer Bedeutung verloren. Derjenige, der einen Vortrag hält, trägt schließlich eine hohe Verantwortung.

Es gilt, die Zuhörer zu überzeugen und, im besten Fall, (für etwas) zu begeistern. Politiker oder Fachleute aus der Werbebranche sind Meister der Redekunst. Doch bevor auch Sie bei Ihrem Publikum solche positiven Gefühle erzeugen können, müssen Sie zunächst einige Regeln beachten. Denn einfach drauflos reden, wäre ein fataler Fehler, der Ihre gesamte Präsentation zerstören kann.

Und Fehltritte passieren bei Präsentationen fast schon alltäglich. Mal ist die PowerPoint-Präsentation zu voll geladen mit Grafiken oder der Vortrag zieht sich wie Kaugummi, weil der Redner zu monoton spricht. Auch Sie waren sicherlich schon oft an der Schwelle zum Einnicken, weil Sie durch einen Vortrag überhaupt nicht angesprochen wurden – und das, obwohl das Thema eigentlich vielversprechend klang.

Die Bedürfnisse des Publikums

Damit das Präsentieren nicht zum Debakel wird, sollten Sie sich im Vorfeld bereits gut über den Veranstaltungsort informieren. So hat ein kleiner Meetingraum natürlich eine ganz andere Atmosphäre wie ein Saal. Die Räumlichkeit wirkt sich nicht nur auf die Wiedergabe Ihrer Stimme aus, sondern auch auf Ihre innere Haltung. Business ist Business, egal wo: Achten Sie daher stets auf eine gute Körperhaltung und Ihren Ausdruck. Was wäre schlimmer als ein Vorgesetzter, der sich über Ihre mangelnde Seriosität mokiert?

Wichtig ist auch, Informationen über Ihr Publikum zu haben. Vor wem tragen Sie vor? Versuchen Sie also, Näheres über einzelne wichtige Personen herauszubekommen. Wenn Sie wissen, dass Ihr Publikum nicht zu Scherzen aufgelegt ist, sollten Sie Humor lieber sehr dezent einsetzen. Haben Sie alle nötigen Informationen, die Sie brauchen, können Sie gezielt eine Strategie bilden und den Vortrag z.B. eher persönlich oder auf sachlicher Ebene gestalten.

Die Redetechnik – Das Herz des Vortrags

Fangen wir von vorne an: Wenn Sie an Ihrer Rede feilen, achten Sie darauf, möglichst kurze und leicht verständliche Sätze zu formulieren. Da sich unser Gehirn beim Hören auf einen Kernbereich konzentriert, schwindet bei längeren Sätzen die Aufnahmebereitschaft erheblich. Sie kennen das vom Lesen: Sätze, die sich über fünf Zeilen und mehr erstrecken, muss man oft mehrmals überfliegen, um sie gänzlich zu verstehen. Beim Zuhören fällt diese Möglichkeit natürlich weg.

Vermeiden Sie es, zu viele Fremdwörter zu nutzen. Das mag zunächst besonders gehoben wirken, führt jedoch recht schnell dazu, dass viele Zuhörer abschalten. Die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne beträgt lediglich 20 Minuten. Auf diese Zeit sollten Sie auch die Länge Ihres Vortrags einstellen (insofern Sie nicht einen wesentlich längeren Zeitrahmen vorgegeben bekommen haben).

Halten Sie Ihre Präsentation möglichst frei. Erwähnen Sie wichtige Aussagen direkt am Anfang eins Satzes und betonen Sie diese („3,5 Mio. Euro haben wir dieses Jahr erwirtschaftet.“). Selbstverständlich sollten Sie Ihrem Publikum beim Sprechen in die Augen sehen und die Präsentation mit anschaulichen und stichhaltigen Grafiken illustrieren. Die meiste Information nehmen wir über die Augen auf. Nehmen Sie sich also die Zeit und gestalten Sie eine anschauliche Präsentation, wahlweise mit PowerPoint.

Sollten Sie keine Design-Ideen haben, werden Sie bei PresentationLoad fündig.

Der Online Shop hat eine große Auswahl an Hintergründen, Vorlagen, Charts, Diagrammen, Landkarten und Animationen zu PowerPoint.

Check out the PresentationLoad PowerPoint Shop

Join the conversation! 2 Comments

  1. Sehr interessant!
    Diese und noch mehr Tipps habe ich in einem Rhetorik Seminar gelernt. Es werden Rhetorik Kurse angeboten, in denen man die Kunst der Rhetorik in mehreren Sitzungen sehr gut lernen kann! Ich kann es nur weiterempfehlen sowas mal zu machen.

    Antworten
  2. […] Rhetorik Tipps: Wirkungsvoll vortragen und präsentieren – PresentationLoad Blog. Der erste Eindruck spielt bei Präsentationen eine entscheidende Rolle. […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.