23. Oktober 2018

3 Techniken für einen starken Präsentationseinstieg

Menschen formen innerhalb der ersten Zehntelsekunden, in denen Sie mit etwas Neuem und Unbekanntem konfrontiert werden, einen ersten Eindruck. Ist dieser erst geformt, ist er nur schwer wieder zu ändern. Das erklärt, warum die erste Zeile der ersten Folie dermaßen wichtig für den Erfolg Ihrer Präsentation ist, wichtiger als alle anderen Teile Ihres Vortrags.

Die „Opening Line“ ist Ihre Chance, sofort einen guten Eindruck zu machen und das Publikum auf Ihre Seite zu ziehen. Hier entscheidet sich, ob ihre Zuhörer sich ganz auf Sie konzentrieren oder doch lieber auf ihr Handy.

Trotz der großen Bedeutung des Präsentationseinstiegs werden meistens dieselben, langweiligen Eröffnungen gewählt, wie etwa „Guten Abend, mein Name ist … und heute möchte ich über … reden.“ Und schon schaltet die Hälfte der Zuhörer mental ab.

Folgen Sie nicht dem schlechten Beispiel vieler Präsentatoren, sondern zeigen Sie schon zu Beginn, dass Sie sympathisch und gut vorbereitet sind und dass Ihre Präsentation alles andere als langweilig ist. Die folgenden drei Techniken helfen Ihnen dabei, erfolgreich einen guten ersten Eindruck zu machen.

1) Kontrollieren Sie Ihre Stimme

Sprechen Sie energisch und laut, um die Aufmerksamkeit des Raumes auf sich zu ziehen. Werden Sie dann leiser und senken Sie Ihre Stimme, sprechen Sie ruhig und einfühlsam. Unterschiedliche Lautstärken und Tonfälle machen Ihre Präsentation interessant und dieser Kontrast sollte auch im späteren Verlauf der Präsentation noch eingesetzt werden.

2) Vermitteln Sie Ihre Vision

In diesem Zusammenhang steht Vision für den Grund, warum genau Sie an diesem Tag vor Ihrem Publikum stehen und präsentieren. Was wollen Sie vermitteln? Wieso ist Ihnen Ihr Thema wichtig? Zeigen Sie Ihre Leidenschaft für Ihr Präsentationsthema und dass es sich für Ihr Publikum auszahlt, zuzuhören.

Hier kann es durchaus hilfreich sein, sich die persönliche Vision im Voraus aufzuschreiben. Obwohl man sie nicht eins zu eins wiedergeben muss (und bitte nicht vorlesen sollte), wird man so gezwungen, seine Gefühle in Worte zu fassen.

3) Visuelle Unterstützung

Setzen Sie zum Thema passendes und ansprechendes Bildmaterial ein, das die Inhalte Ihrer Präsentation untermalt und die Blicke Ihres Publikums auf sich zieht. Die richtige Grafik auf der Eröffnungsfolie verankert diese im Gedächtnis Ihres Publikums und ebnet Ihnen den Weg für eine gelungene Präsentation.

Ein guter Einstieg regt bspw. mit einem Zitat oder einem provokanten Bild zum Nachdenken, Schmunzeln oder Empören an – damit ist Ihnen die Aufmerksamkeit der Zuschauer gewiss. Weitere Ideen finden Sie in unserem Blogartikel Besser präsentieren: Aufmerksamkeit ab der ersten Minute

Fazit

Gerade die Eröffnung eines Vortrags ist für viele schwierig und stressig, was aber nicht notwendigerweise so sein muss. Nehmen Sie sich Zeit und bereiten Sie Ihren Einstieg gut vor, klären Sie die technischen Gegebenheiten vor Ort und kontrollieren Sie Ihre Unterlagen. Ein reibungsloser Start beeindruckt nicht nur Ihr Publikum, sondern gibt Ihnen auch das Selbstvertrauen, das Sie für eine perfekte Präsentation im Gesamten brauchen.

Check out the PresentationLoad PowerPoint Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.