6. Juli 2020

Videos und Audiokommentare in PowerPoint erstellen

Um eine Präsentation mit PowerPoint noch lebendiger zu gestalten, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Eine davon ist das Aufnehmen der Folien mit Audiokommentar. Anschließend können die Folien entweder als Video oder als gewöhnliche PowerPoint-Präsentation präsentiert werden.

Die Durchführung ist bei den unterschiedlichen PowerPoint-Versionen immer ähnlich und kann daher leicht angepasst werden. Es gibt zudem die Möglichkeit, auf der Microsoft Support-Seite Anleitungen für ältere Versionen anzusehen. Ein Video in PowerPoint erstellen ist somit auch in älteren Versionen kein Problem.

Im Folgenden wird die Vorgehensweise zum Erstellen von Videos in PowerPoint näher erläutert.


1. Vorbereitung der Aufnahme – Screencast und Video in PowerPoint

Zunächst muss die zu bearbeitende Bildschirmpräsentation geöffnet werden. Es kann entweder die gesamte Präsentation oder nur ein Teil vertont werden. Soll nur ein Teil vertont werden, müssen alle anderen Folien ausgeblendet werden.

In der oberen Menüleiste müsste es eine der folgenden Optionen zum Auswählen geben: „Bildschirmpräsentation“, „Aufzeichnung“, „Bildschirmpräsentation aufzeichnen“. Gibt es keine dieser Schaltflächen, muss das entsprechende Menüband erst noch aktiviert werden. Das ist unter „Einstellungen“ bzw. „Optionen“ möglich.

Des Weiteren sollte überprüft werden, ob die zusätzlich verwendete Hardware funktioniert. Stellen Sie sicher, das Mikrophon und Kamera funktionieren und optimal eingestellt sind. Außerdem benötigt PowerPoint die Berechtigung, auf die Hardware zuzugreifen. Ansonsten kann kein mit PowerPoint verknüpftes Audio erstellt werden. Dafür muss in den Systemeinstellungen des jeweiligen Gerätes der Zugriff gewährt werden.

Sind diese Punkte erledigt, haben Sie die ersten Schritte auf dem Weg zur Erstellung eines Videos in PowerPoint absolviert.

 


2. Erstellen der Aufnahme mit der Funktion „Screencast“ in PowerPoint

Nun kann die Aufnahme beginnen. Dafür muss der vorher beschriebene Menüpunkt „Bildschirmpräsentation“, „Aufzeichnung“ bzw. „Bildschirmpräsentation aufzeichnen“ ausgewählt werden. Das Fenster kann von Version zu Version etwas unterschiedlich aussehen, die Funktion ist allerdings die gleiche.

Beim Auswählen des Menüpunktes startet die Aufzeichnung bei einigen Versionen direkt. Bei anderen muss die Aufzeichnung noch zusätzlich per Klick gestartet werden. Nach dem Start der Aufzeichnung, auf dem einen oder anderen Weg, kann der Audiokommentar eingesprochen werden.

Eine PowerPoint Präsentation besteht aus mehreren Folien. Genau nach diesem Prinzip ist auch die Aufzeichnung aufgebaut. Es wird Folie für Folie aufgezeichnet. Bei dem Übergang zwischen den Folien wird nicht aufgezeichnet. In diesen Zwischensequenzen sollte also nicht gesprochen werden, da diese Teile später nicht zu hören sein werden. Der Folienübergang sollte daher vollständig abgewartet werden. Erst danach kann mit der Aufzeichnung fortgefahren werden. Mit ein bisschen Übung ist dies aber problemlos möglich.

Beim Aufzeichnen des Audiokommentars können folgende weitere Einstellungen genutzt werden. Über „Aufzeichnung anhalten“ kann die Aufzeichnung jederzeit gestoppt werden. Mit dem Reiter „Aufzeichnen“ wird die Aufnahme fortgesetzt. Mit dem Drücken der ESC-Taste („Beenden“ bei Mac) wird die Aufzeichnung schließlich endgültig beendet. Soll dann noch etwas verändert werden, muss die Aufzeichnung komplett neu erstellt werden.

 

Während der Präsentation können weitere Hervorhebungen gemacht werden. Dies geschieht über die Optionen Stift, Textmarker und Laserpointer. Diese funktionieren genauso wie in der Realität und sind ideal dafür geeignet, einzelne Aspekte hervorzuheben oder Anmerkungen zu der angesprochen Thematik zu ergänzen.

Bei einigen Versionen ist es außerdem möglich, diese Hervorhebungen nach dem Beenden der Aufnahme zu speichern. Dann sind diese beim nächsten Öffnen automatisch in den Folien vorhanden. So kann die Aufzeichnung zusammen mit dem präparierten Foliensatz zusammen genutzt werden. Eine weitere Möglichkeit ist die zusätzliche Aufzeichnung eines Webcam-Videos. Auch dies ist allerdings nicht in allen Versionen möglich.

 


3. Bearbeitung der Bildschirmaufzeichnung in PowerPoint

Nach Beendigung der Aufnahme gibt es auf den bearbeiteten Folien ein kleines Lautsprechersymbol oder ein Videobild. Dieses zeigt an, dass diese Folie mit einer Aufnahme unterlegt worden ist. Die Aufnahmen sind dabei an die jeweiligen Folien gebunden, denn pro Folie wurde ja auch ein Text eingesprochen. Dadurch kann auch die Bearbeitung für einzelne Folien erfolgen. Die Aufnahme kann bei Nichtgefallen beispielsweise gelöscht werden. Anschließend kann auf dem schon beschriebenen Weg eine neue Aufnahme für die entsprechende Folie durchgeführt werden.

Dies bietet die Möglichkeit, einzelne Folien zu bearbeiten, ohne gleich eine komplett neue Aufnahme anzufertigen. Kleinere Fehler bei der Aufnahme können dadurch einfache behoben werden.
Nach Löschen der Aufnahme kann über den Reiter „Einfügen“, „Audio“ oder „Medien“ ein neuer Audiokommentar für die ausgewählte Folie erstellt werden.


4. Bildschirmbereiche als Video aufzeichnen

PowerPoint biete ebenfalls die Möglichkeit, ausgewählte Bildschirmbereiche als Video aufzuzeichnen. Diese Funktion ist hilfreich, wenn Sie gewisse Arbeitsprozesse darstellen möchten, oder aber auch um Anwendungen anschaulicher und greifbarer vermitteln zu können.

Die Bildschirmaufzeichnungen starten sie ebenfalls über den Reiter „Aufzeichnung“. Anschließend wählen sie die Rubrik „Bildschirmaufzeichnung“ aus. Im nun erscheinenden Fenster wird alles dargestellt, was neben PowerPoint zusätzlich auf Ihrem Desktop ausgeführt wird. Dort können Sie den gewünschten Auswahlbereich festlegen. In der späteren Bildschirmaufzeichnung werden dann lediglich die Aktionen dargestellt, die während der Aufnahme im zuvor definierten Bereich getätigt wurden. Achten Sie also darauf, dass der Bereich groß genug ist.

Über das Menüband der Bildschirmaufzeichnung können sie nun die Aufzeichnung starten, pausieren oder beenden. Zusätzlich gibt es die Option, während der Aufzeichnung nicht nur den Bildschirm, sondern auch das Audiosignal aufzuzeichnen. So können Sie Ihre Aktionen parallel kommentieren und erklären.

Um das Menüband während der laufenden Bildschirmaufzeichnung wieder sichtbar zu machen, fahren sie mit Ihrer Maus einfach an den oberen Rand des Bildschirms.


5. Kürzen von Videos in PowerPoint

Nach dem Erstellen können Videos gekürzt werden, wenn diese zu lang geraten sind. Dafür einfach mit der rechten Maustaste in den Videoframe klicken und anschließend “Kürzen“ auswählen.
Beim Anschauen des Videos sollte einfach an dem Punkt auf Pause gedrückt werden, an dem gekürzt werden soll.

Soll das Video am Anfang gekürzt werden, muss beim Kürzen der Startpunkt ausgewählt werden. Dadurch wird ein Pfeil mit zwei Spitzen angezeigt. Ist dies der Fall, kann der Pfeil einfach an die gewünschte Startposition gezogen werden. Dann startet das Video am ausgewählten Punkt.

Soll das Ende des Videos gekürzt werden, muss genauso vorgegangen werden. Zunächst muss der Endpunkt des Videos angeklickt werden. Anschließend dann den Pfeil mit den zwei Spitzen an die gewünschte Endposition ziehen. Danach muss der Vorgang nur noch mit „OK“ bestätigt werden.

Das Kürzen der Videos ist einfach per Klick möglich. Es sollte allerdings genau darauf geachtet werden, dass das Video auch an der richtigen Stelle gekürzt und der Audiokommentar nicht an einer ungünstigen Stelle abgebrochen wird (beispielsweise mitten im Satz).


6. Exportieren der PowerPoint-Präsentation als Video

Nach der erfolgten Aufnahme kann diese auch als Video exportiert werden. Dafür muss entweder der Reiter „Aufzeichnung“ oder „Datei“ ausgewählt werden. Über Aufzeichnung gibt es die Möglichkeit „Als Video exportieren“ auszuwählen. Unter „Datei“ muss anschließend „Exportieren“ ausgewählt werden. Beide Funktionen haben dieselbe Funktionsweise, nur der Name variiert von Version zu Version.

Nach dem Auswählen des jeweils richtigen Reiters muss die Aufzeichnung der eigenen Präsentation noch als Videoformat gespeichert werden. Dafür muss unter „Dateiformat“ das richtige Format ausgewählt werden. Dieses kann beispielsweise „MP4“ oder „MOV“ sein. Bevor der Export durchgeführt wird, können auch noch weitere Einstellungen vorgenommen werden. Es kann unter anderem die Qualität des Videos festgelegt werden.


7. Veröffentlichung des Videos

Nach der Aufnahme und dem Export des Videos muss dieses nur noch mit anderen geteilt werden.

Das Video kann z.B. auf YouTube, Vimeo oder auch in Microsoft Stream veröffentlicht werden. Dafür muss bei offener Präsentation unter dem Punkt „Aufzeichnung“ „In Stream veröffentlichen“ ausgewählt werden. Danach kann ein Titel für das Video ausgewählt werden. Zusätzlich kann auch eine Beschreibung erstellt werden. Im Anschluss werden auch noch weitere Optionen festgelegt. Ist dies erledigt, muss die Schaltfläche „Veröffentlichen“ ausgewählt werden.

Am unteren Rand des PowerPoint-Fensters befindet sich eine Statusleiste. Auf dieser kann der Fortschritt beim Upload des Videos nachverfolgt werden. Ist das Hochladen schließlich abgeschlossen, wird eine Meldung angezeigt. Über diese Meldung kann auch direkt zu der Videowiedergabe in Microsoft Stream gewechselt werden. Darüber kann direkt kontrolliert werden, ob das Hochladen erfolgreich war.


Fazit: Erstellen Sie ganz einfach Videos in PowerPoint

Das Erstellen von Videos und Audiokommentaren ist in PowerPoint einfach und übersichtlich gestaltet. Dabei haben diese einfachen Funktionen eine drastische Auswirkung auf die Präsentation, die durch einen Audiokommentar sehr viel lebendiger wirkt und auch ohne einen realen Referenten durchgeführt werden kann.

Kleinere Unterschiede gibt es zwischen den einzelnen PowerPoint Versionen. So haben die auszuwählenden Reiter und Menüpunkte oft andere Namen. Dies kann leicht zu Verwirrung führen, in allen gängigen PowerPoint Versionen ist die Aufnahme eines Videos oder Audiokommentars allerdings möglich.

 


Noch einige Tipps für die richtige Aufzeichnung von Videos:

Für die Änderung einer Aufzeichnung muss lediglich die betreffende Folie angepasst werden. Auch die Reihenfolge der Folien kann weiterhin verändert werden, dafür ist keine Neuaufnahme nötig.
Sowohl am Anfang als auch am Ende einer jeden Folie sollte kurz mit dem Sprechen gestoppt werden. So können einwandfreie Übergänge erreicht werden. Und auch das Abschneiden der Kommentare zwischen den Folien (wo ja nicht aufgenommen wird) wird so verhindert.

 

  • Das Aufzeichnen von Kommentaren ist nur in den Desktopversionen von PowerPoint möglich, nicht in den Webversionen.

  • Die Größe des Videos kann angepasst und bearbeitet werden. Dies geschieht in der Bearbeitungsansicht.

  • Am einfachsten ist die Aufzeichnung bei PCs mit Touchscreen, die darüber hinaus noch über eine eigene Webcam verfügen.

  • Bevor die Aufzeichnung gestartet wird, sollte überprüft werden, dass die PowerPoint Version richtig eingerichtet worden ist.

  • Es besteht die Möglichkeit mehrere Takes pro Folie aufzuzeichnen. Das ist vor allem bei Folien mit weiteren Hervorhebungen sinnvoll.

  • Für den Übergang zwischen den einzelnen Folien können einfach einige Sekunden mit kompletter Stille aufgenommen werden. So kann der Folienwechsel gestaltet werden, ohne dass ein Teil des Kommentars verloren geht.

Für die beste Qualität sollte ein externes Mikrofon und eine externe Webcam genutzt werden. Natürlich sind auch die integrierten Komponenten für die Aufnahme geeignet. Für ein richtig professionelles Video sind allerdings die externen Komponenten deutlich besser. Bei der Nutzung von Freihandeingaben mit einem Stift kann das Geräusch des Stiftrauschens auf ein absolutes Minimum reduziert werden.

Nachdem die erste Folie aufgezeichnet worden ist, sollte die Aufzeichnung testweise erst einmal wiedergegeben werden. So die Aufnahme überprüft und eventuelle Anpassungen an Audio- und Videoeinstellungen vorgenommen werden. Das sollten Sie unbedingt überprüfen, bevor Sie die komplette Aufzeichnung Durchführen.

 

 

 

Check out the PresentationLoad PowerPoint Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.